Die alternative Tiermedizin bietet großartige Möglichkeiten unsere Tiere bei chronischen, aber auch bei akuten Erkrankungen zu unterstützen. So helfen zum Beispiel bei Arthrose die schmerzstillenden und entzündungshemmenden Wirkstoffe der Blutegel. Bei Pferden mit chronischer Bronchitis kommt oft die Phytotherapie zum Einsatz. 

Leider nehmen auch Allergien bei unseren Tieren stetig zu, hier können Naturheilverfahren wie die Homöopathie und die Mykotherapie dem Organismus helfen, sein Gleichgewicht wieder zu finden. 

Ausschlaggebend ist es, die optimale Kombination von Heilmethoden und Wirkstoffen individuell zu definieren. Das ist die Kernaufgabe des Tierheilpraktikers.